Brüderschaft der Völker! (2012)

Wir feiern nicht mit National-Chauvinisten, Militaristen und Rassisten!
Fünf Aschaffenburger Vereine aus dem türkisch-kurdischen Migrationsumfeld, die die „Brüderschaft der Völker“ seit nahezu drei Jahrzehnten maßgeblich mitgetragen und geprägt haben, haben sich in diesem Jahr vom Fest verabschiedet,
weil die Stadt Aschaffenburg die Beteiligung der DITIB durchgesetzt hat. In Äußerungen von Seiten der Stadt und in Diskussionen tauchte immer wieder die Behauptung auf, die DITIB in Aschaffenburg habe sich geändert, sie sei nicht
mehr zu vergleichen mit DITIB auf der Bundesebene oder anderer Städte, von wo national-chauvinistische und rassistische Positionen und Aktivitäten bekannt sind.
Wir fragen:
Wann hat sich DITIB Aschaffenburg von diesen Positionen distanziert? … weiterlesen: Flugblatt_bruederschaft_2012

Dieser Beitrag wurde unter Statements abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.